In den Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz soll im Rahmen einer geförderten Projektarbeit ein strukturierter OnBoarding-Prozess für neue Mitarbeitenden aufgebaut werden. Für die Umsetzung dieser Aufgabe suchen wir einen Referenten (m/w/d). Der Einsatz erfolgt in Vollzeit und ist für 2 Jahre befristet.

Wir bieten Ihnen:

  • eine leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes EKD (AVR) Fassung Sachsen
  • ein attraktives Einarbeitungsprogramm und eine attraktive Prämie, wenn Sie neue Mitarbeiter/innen werben
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem interessanten Arbeitsumfeld mit entsprechenden Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Angebote für Mitarbeitende, zum Beispiel
    • betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung und Kinderzuschläge
    • vielfältige Gesundheitskurse rund um Bewegung, Ernährung und Entspannung
    • Corporate Benefits mit attraktiven Preisnachlässen bei verschiedenen Partnern
    • Dienstradleasing und E-Bike-Pool

Das Tätigkeitsfeld umfasst u.a.:

  • Verantwortung für den inhaltlichen und fachlichen Aufbau und die Strukturierung des Onboardings für neue Mitarbeitende in den Einrichtungen der Agaplesion Mitteldeutschland am Standort Chemnitz
  • Erarbeitung eines ganzheitlichen Konzeptes in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Personalentwicklung und -management
  • Erstellung des Projektplanes, inklusive Zeit- und Budgetplanung
  • Umsetzung des Konzeptes in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten

Wir wünschen uns:

  • ein abgeschlossenes Studium der Psychologie, BWL oder einen vergleichbaren Hochschulabschluss
  • Erfahrungen auf dem Gebiet des Personalmanagememts sind wünschenswert, gerne mit Schwerpunkt Rekrutierung oder Personalentwicklung
  • Idealerweise haben Sie erste Erfahrungen im klinischen Bereich
  • Teamfähigkeit und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen
  • Kreative Ideen, Gestaltungswillen und Durchsetzungsvermögen
  • hohe Einsatzbereitschaft mit eigenverantwortlicher, fachkompetenter Arbeitsweise und ein hohes Interesse an der Thematik

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Nieher unter 0371/24357815 gern zur Verfügung.

Postalische Bewerbungen werden nur im frankierten Rückumschlag zurückgeschickt. 

Es gilt die Datenschutzerklärung.