Wir suchen für den Einsatz in unserem Hospiz in Zerbst, zur befristeten Besetzung für max. 2 Jahre einen teilzeitbeschäftigten Mitarbeitenden (m/w/d) mit 75% Arbeitszeit eines vollbeschäftigten Mitarbeitenden (30 Stunden/ Woche).

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Fachschulstudium Sozialarbeit oder Sozialpädagogik (m/w/d),
  • Abschluss einer Weiterbildung Palliative-Care mit mind. 160 Stunden oder die Bereitschaft, diese binnen 3 Jahren zu absolvieren
  • Qualifikation nach dem Wohn- und Teilhabegesetz
  • möglichst Führungs- und Leitungserfahrung
  • Identifikation mit den Grundsätzen der Hospizidee
  • Bereitschaft und Verpflichtung zu regelmäßigen Weiterbildung
  • Führen von Gesprächen mit Gästen und Angehörigen, Kooperationspartner, Informations- und Trauergespräche
  • Hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit und
  • Identifikation mit dem Haus als einer diakonischen Einrichtung, vom christlichen Menschenbild geprägter Umgang mit den Mitarbeitenden und Patienten.

Wir bieten Ihnen:

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem innovativen Unternehmensverbund,
  • eine kollegiale und familiäre Arbeitsatmosphäre mit gelebter interdisziplinärer Zusammenarbeit,
  • eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem interessanten Arbeitsumfeld sowie
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes (AVR EKM).

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Knamm gern zur Verfügung - Tel.: 0173/6954529

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich über unser Bewerberportal unter: www.ediacon.de

Postalische Bewerbungen werden nur mit frankiertem Rückumschlag zurückgeschickt.

Es gilt die Datenschutzerklärung der edia.con.